Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Senior Member Avatar von huidiwui
    Registriert seit
    2008-09-05
    Ort
    GRAZ
    Posts
    523

    Standard Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Hallo,

    wie in der Überschrift schon erwähnt, bin ich auf der Suche nach praktischen Tips ev. sogar einer Kaufempfehlung, die nicht vom Hersteller kommt.

    Was ich suche:
    Ein Touren GPS Gerät mit einem tollen Preis - Leistungsverhältnis.
    Ich fahre im Jahr ev. an zwei Wochen in völlig unbekanntem Terrain (Gardasee und Co) und möchte dort auf GPS Katen und Tourenführung zurückgreifen. Ev. möchte ich dann auch wenn das gut funkt auch zuhause im weiteren umkreis Touren fahren.

    Jetzt kann ich natürlich die teuren Edge Geräte von Garmin hernehmen, aber ob ich das brauche???
    Mir kommts etwas viel vor an die 450 bis 500 Euro dafür auszugeben.

    Wie siehts mit Euren Erfahrungen zu Garmin Geräten aus?
    Ev. auch zu den 62er Geräten (62, 62s, 62st) der Oregon Serie (550t) ode rvergleichbare Produkte von anderen OEMs?

    danke für die Tips.

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    2007-02-04
    Ort
    Wien/Österreich
    Posts
    535

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Hallo

    Habe das Oregon 550t mit Europakarte günstig gebraucht erstanden. Für mich das perfekte Gerät. Der Bildschirm ist gerade groß genug damit man sich unterwegs auch an Hand der Karte gut orientieren kann. Dank 2x1,5V akkus völlig problemlos zu betreiben und hält locker einen ganzen Tag. Bei Mehrtagestouren einfach einen zweiten Satz akkus mitnehmen.
    Einfach eine Schutzfolie auf den Bildschirm - dann benötigt man sonst nichtsmehr, da es wasserfest, stoßfest, etc...ist - also ein nobrainer. Ich nehme es für Biketouren und Schitouren in unbekanntem Terrain und bei größeren Schitouren als Sicherheitsnetz falls die Sicht schlecht werden sollte. Habe einmal ein komplettes Whiteout (innerhalb von 15 min. von blauem Himmel zu whiteout) in unbekanntem Terrain erlebt - da möchte ich in Zukunft was zum Orientieren dabei haben.
    Man kann natürlich zu Hause auch die Tour vorplanen und sieht sie dann auf einer vollwertigen Wanderkarte "aufgezeichnet" - so verwende ich es häufig.
    Das Dakota ist sicher handlicher, kann mir aber nicht vorstellen dass der kleinerer Bildschirm zum Orientieren buw. als "Wanderkartenersatz" wirklich taugt...
    Muß aber gleich sagen daß mich die ganzen trainings-sachen weniger interessieren. Höhenmeter + Zeit ist mir genug.
    Geändert von robertg202 (2013-01-28 um 23:06 Uhr)

  3. #3
    Senior Member Avatar von huidiwui
    Registriert seit
    2008-09-05
    Ort
    GRAZ
    Posts
    523

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    danke für den Input, aber das Oregon -so wie ich es versatdnen hab- is eh schon ein high End Gerät was des angeht.
    Aber gut zu hören dass das dann gut funktioniert.

  4. #4
    Senior Member Avatar von mankra
    Registriert seit
    2001-09-17
    Ort
    Steiermark
    Alter
    42
    Posts
    6.125

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Ich hab den Edge 305.
    Im Vergleich zum Handy GPS:

    Deutlich genauer und Empfangsstärker im Wald

    Bedienung ein graus. Wenns ihm länger nicht verwendet hast, braucht man wieder die Anleitung

    Garmin Software ebenfalls idiotisch in der Bedienung. Da dürfte es aber auch andere, kompatible Soft geben, hab ich nicht weiter verfolgt.

    Akku reicht für bis zu 8h

    Größtes Handicap: Er zeigt nicht die Fahrtrichtung der Tour an, d.h. beim Einstiegspunkt der Tour weiß man net, wo der Ersteller hochfuhr und wo runterkam

    Sicherlich deutlich stabiler als heutige Smartphones (manche Outdoor Geräte kommen ev. ran).
    Meine Private Site: www.mankra.com

  5. #5
    Senior Member Avatar von hhacks
    Registriert seit
    2006-05-02
    Ort
    Graz
    Posts
    401

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Hab ein etrex Vista Hcx, ist schon ein bisserl älter ca. 8 Jahre.
    Zur Vergleichbarkeit zu aktuellen Geräten kann i nix sagen.

    Gut:
    + einfache Handhabung, einhändig bedienbar.
    + viele Karten (auch "frei" im Netz)
    + klein
    + guter Empfang auch im Wald ausreichend genau

    Schlecht:
    - Tracks (aufgezeichnete Routen von anderen) tatsächlich nicht die Fahrtrichtung. Hab mich da schon amal am Gardasee den Dosso di Rovere verkehrt rauf gequält.
    - der Bildschirm is halt klein bzw. Scrollt man mit einem Joystick. Schwer einen Überblick zu haben. Ich nehm falls vorhanden zus. a Karte mit.
    - Bedingt durch die Auflösung verschwinden beim zoomen Details.
    - 2 x 1, 5V Batterien reichen fast nur für eine Tour. Bzw. Immer Reserve Batterien mitnehmen.


    Vieles davon mag für aktuelle Geräte nicht gelten aber kann dir helfen besser auszuwählen.
    Kleine Details wie das einfache verstauen meines kleinen Geräts im aussennetz meines Rucksack s mit Handschlaufe am Brustgurt machen es zur schnellen Navigation ohne Absteigen ideal.

    Hab damit schon tolle Touren in Kroatien, Gardasee & Mallorca gefunden.
    Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
    - Brett Tippie

  6. #6
    Senior Member Avatar von huidiwui
    Registriert seit
    2008-09-05
    Ort
    GRAZ
    Posts
    523

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Super, danke für den Imput, das is hilfereich...

    also des 305er wirds demnach eher nicht... kostet ja mit brustgurt auch noch stolze 300 euro...

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    2007-02-04
    Ort
    Wien/Österreich
    Posts
    535

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Zitat Zitat von huidiwui Post anzeigen
    danke für den Input, aber das Oregon -so wie ich es versatdnen hab- is eh schon ein high End Gerät was des angeht.
    Aber gut zu hören dass das dann gut funktioniert.
    Das 550t braucht eh niemand - habe es nur gekauft weil ich es wirklich günstig bekommen habe.
    DAs 450er reicht allemal (meines wissens nach ist der einzige Unterschied die eingebaute Kamera). Wichtig sind halt die Karten - ohne die lauft nicht viel. Das 450t hat zusätzlich zur weltweiten Basiskarte des 450er noch eine Europa-Freizeitkarte (ob man die noch braucht wenn man dann eh die detaillierte TOPO oder was auch immer drauf tut???) installiert, dazu benötigt man dann noch entweder die TOPO des jeweiligen Gebiets oder man beschäftigt sich wirklich damit und kann die diversen open-source-karten drauf-laden die es so gibt (open bike-maps, etc...). Ich habe mich damit nicht beschäftigt - aber im IBC sitzen wieder einmal die super-experten zu diesem Thema.

  8. #8
    Super Moderator Avatar von georg
    Registriert seit
    2001-06-28
    Ort
    cold peoples valley
    Alter
    42
    Posts
    16.743

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Da ich GPS seit Jahren für (Ski-) Hochtouren verwende hab ich auch meinen Senf dazuzugeben. Zuerst muss ich einmal sagen, GPS Geräte sind an sich eine tolle Angelegenheit und meine Geräte haben mir sicherlich schon mind. 2x (vielleicht nicht unbedingt das Leben gerettet, aber) im White-Out am Gletscher oberhalb von 3000m sehr große Unanehmlichkeiten erspart. (Daher gehe ich immer mit 2 GPS Geräten um Ausfälle abzufangen.)

    Jetzt zu meiner bescheidenen Meinung: ALLE GPS Geräte mit Kartenfunktion sind vom Display und der Bedienung ein Graus, die Programmierer und Designer gehören gerädert, gesteinigt und gevierteilt. Die Displays sind eine bodenlose Frechheit, genau wie die Qualität der Karten verglichen mit Kartenmaterial aus Papier. Die PC Software (falls überhaupt erhältlich bzw mitgeliefert) der letzte Dreck. Dafür kosten die Geräte eine Lawine und die Kosten für das was die Karten nennen sind einfach nur Mondpreise.

    Ich boykottiere daher sämtliche GPS Geräte mit Kartenfunktion und besitze als Backup Gerät nur ein einfaches Garmin etrex.

    Mein eigentliches GPS Gerät ist ein Samsung Galaxy S2 mit Apemap und dem digitalen Kartenmaterial des BEV und des ÖAV sowie selbst eingescannte* und referenzierte Karten. Das geht 100000x besser als irgendein dezitiertes GPS Gerät, das Display ist heller, besser aufgelöst, der Akku hält doppelt (Serienakku 2x 8h bei -10°C, der stärkere ist nochmals besser) so lange wie das des Garmin etrex, Vista oder Oregon, die Bedienung ist intuitiv, das Zusammenspiel mit dem PC astrein.

    Die einzigen Nachteile wie mankra schon geschrieben hat:
    1. Die GPS Antennen in den mir bekannten Smartphones sind bei weitem nicht so gut wie die in den dezitierten GPS Geräten. Im dichten Wald, noch schlimmer im verregneten Wald oder schneebedeckte Bäume oder auch im Deckelfach des Rucksackes falls was drüberrutscht geht das Ding eher nicht so gut und
    2. Die Abdichtung ist rudimentär. Aber ich gebs einfach in ein Zip-Plastiksackerl, das ist dann definitiv wasserdicht und das läßt sich trotzdem mit dem Finger bedienen.

    *Daheim im A4 Flachbettscanner oder im Copyshop mit dem Rollenscanner. Für letzteres benötigt ihr die Genehmigung des Kartenherstellers, hab ich aber bis dato kein Problem damit gehabt.

    edit: Für 90% der Angelegenheiten reicht die Empfangsqualität der Smartphones aus und der Gesamtnutzen ist durch die ungleich bessere Bedienung und Darstellung viel höher als der der GPS Geräten. Zu den 10% wo es kritisch wird gehört aber auch das MTB dazu - durch das schnelle Bewegen im dichten Wald kommen die einfachen Antennen der Smartphones zuweilen nicht hinterher.
    Geändert von georg (2013-01-30 um 01:23 Uhr)
    :: georg ::
    Science flies you to the moon. Religion flies you into buildings.
    xkcd.com/129 xkcd.com/488

  9. #9
    Senior Member Avatar von huidiwui
    Registriert seit
    2008-09-05
    Ort
    GRAZ
    Posts
    523

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    cool danke für die tips!

    speziell der 450er tip is glaub ich für mich der entscheidnende.
    wer zum geier braucht a 3,5 mpixel cam aufn gps gerät?

    naja das gibts ja auch schon für nette 250 euro.

    kartenmaterial würd ich mit die transpalt geschichte zulegen denk ich mir- da is alles von bayern bis italien drauf was man so brauchen kann.
    hmm, na mal schaun!

  10. #10
    Senior Member Avatar von mankra
    Registriert seit
    2001-09-17
    Ort
    Steiermark
    Alter
    42
    Posts
    6.125

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Zitat Zitat von georg Post anzeigen
    2. Die Abdichtung ist rudimentär. Aber ich gebs einfach in ein Zip-Plastiksackerl, das ist dann definitiv wasserdicht und das läßt sich trotzdem mit dem Finger bedienen.
    Das ist gut zu wissen. Dachte, dann wärs nimmer Bedienbar.

    Die Laufzeiten, die Du nennst, kommen mir hoch vor. Meinst Du damit, immer Display ON (wie z.B. am Radl) oder holst Du nur bei Bedarf das Handy raus und schaltest dann das Display ein?

    Nochwas zur Genauigkeit:
    Ich hatte schon öfters beide Geräte auf einer Laufstrecke mit ca. 50% Wald dabei.
    Strecke laut MTB: 14,5km
    Strecke laut Garmin: ca. 12,5km
    Strecke laut Handy (damals Samsung Note 1 + Endomondo App): ~ 9,5km........
    Unterschlägt also insgesamt 1/3 der Strecke, da der Wald nur die Hälfte ausmacht, also fast die ganze Waldstrecke.

    Und scheinbar berechnet kein Navi die längere Strecke durch die Steigung, sondern nur die waagrechte Strecke zwischen 2 Punkten.

    Beim Rennradlfahren sind die Abweichungen kaum merkbar, <1% auf 100km Runden.
    Schätze, die kleine Abweichung kommt davon, daß enge Kurven vom Navi nicht als Kreisbogen wahrgenommen wird, sondern als Gerade zwischen 2 Punkten, also eher Diagonal über die Kurve.
    Meine Private Site: www.mankra.com

  11. #11
    Senior Member
    Registriert seit
    2007-02-04
    Ort
    Wien/Österreich
    Posts
    535

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Nach Deiner Schilderung müßte die Suunto Ambit + Smart-Phone eigentlich auch ausreichen, oder?
    Das Etrex kann jetzt wahrscheinlich nicht viel mehr als die Ambit, oder?
    Nur dass man die Ambit halt richtig fürs Training hernehmen könnte...und ein Smart-Phone hat wahrscheinlich eh schon jeder zu Hause...

  12. #12
    Senior Member Avatar von huidiwui
    Registriert seit
    2008-09-05
    Ort
    GRAZ
    Posts
    523

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Bez. Smartphone bin da wahrscheinlich die große Ausnahme, hab nur nen Blackberry.
    Da funkten die meisten Sachen erst gar nicht.

    ev lohnt sich wirklich das 450er, könnte mir vorstellen dass man gleich viel mehr Touren fährt, wenn man die Chance hat auch im fremden Gelände gut zurecht zu kommen.

  13. #13
    Senior Member
    Registriert seit
    2007-02-04
    Ort
    Wien/Österreich
    Posts
    535

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Ohne jetzt die Expertise von Mankra zu besitzen: nach meinem Umzug nach Wien habe ich mit Hilfe des GPS und Tips von Freunden einige Touren im Schneeberg-Gebiet gefunden. Vor allem kann man dann auch Touren nachfahren bzw. gehen (bei Schitouren) die einem 1x gezeigt werden - die sind dann halt gespeichert und man kann sie jederzeit alleine nachfahren.
    Für meine Zwecke bzw. für unterwegs reicht der Bildschirm und das Kartenmaterial. Und das mit der Bedienung stimmt - aber auch damit konnte ich mich anfreunden...

  14. #14
    Super Moderator Avatar von georg
    Registriert seit
    2001-06-28
    Ort
    cold peoples valley
    Alter
    42
    Posts
    16.743

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    Die Laufzeiten, die Du nennst, kommen mir hoch vor. Meinst Du damit, immer Display ON (wie z.B. am Radl) oder holst Du nur bei Bedarf das Handy raus und schaltest dann das Display ein?
    Nö, Bergtourenbetrieb also draufschaun wenn mans braucht. Nicht "Always On" wie beim Radl. Aber mein Vergleich gilt trotzdem - nur halt mit kürzeren Laufzeiten für alle Geräte.

    Unterschlägt also insgesamt 1/3 der Strecke, da der Wald nur die Hälfte ausmacht, also fast die ganze Waldstrecke.
    Jo, das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Die Antennen der Smartphones reichen im Wald zum Navigieren wenn man wandert aber nicht zum Aufzeichnen wenn man mitn Radl unterwegs ist. Laufen weiß ich nicht - nie probiert. Bei Bergtouren wenn man praktisch immer Sichtverbindung nach oben hat gibts kein Problem.
    :: georg ::
    Science flies you to the moon. Religion flies you into buildings.
    xkcd.com/129 xkcd.com/488

  15. #15
    Senior Member Avatar von mankra
    Registriert seit
    2001-09-17
    Ort
    Steiermark
    Alter
    42
    Posts
    6.125

    Standard AW: Hat wer nen Erfahrungsbericht zu Garmin GPS Geräten für Tourenbiker?

    OK, erklärt es.
    Mit Allways ON, am Lenker montiert hat mein Note1 nach ca. 3h aufgegeben.
    Mit BluTooth Pulsmessergurt sogar nach < 2h.

    Da hält der Edge schon mit Display On (klar, klein, Schwarz/weiß, braucht kaum Strom) seine 8h durch.

    Zum Routen finden, etc. ist absolut OK, klar, meine Beobachtung ist eher, wenn man Strecken messen möchte (wegen genauen Abzweiger zu finden oder einfach, um die Laufstreckenlänge zu wissen), sollte man sich net zusehr drauf verlassen.
    Im freien Gelände sicher besser, beim Radlfahren auch, da man weniger enge Radien fährt und auch weniger Kreuz und Quer.

    Aja, eine Polar RX5 hab ich auch neuerdings, aber noch net laufen gewesen und Radln auch net. Muß ich erst vergleichen mit den anderen Geräten.

    Und auch vergessen: Die HM Zählung, zumindest von Endomondo ist viel zu hoch, gegenüber den HM Angaben von gpstour.info, Garmin paßt so ziemlich.
    Meine Private Site: www.mankra.com

Ähnliche Threads

  1. Downhiller für nen 1000er?
    Von EINmusik im Forum Komplettbikes und Rahmen
    Antworten: 0
    Letzter Post: 2010-08-30, 11:39
  2. Verkaufe Garmin GPS 60 + viel Zubehör (NUR 3 TAGE!)
    Von mtb_nico im Forum Mountainbike Komponenten
    Antworten: 0
    Letzter Post: 2009-04-22, 20:12
  3. pixel für nen dollar
    Von seine Dudeheit im Forum Ranger's Talk Corner & Off-Topic
    Antworten: 3
    Letzter Post: 2005-11-24, 17:52
  4. Anleitung für nen Vanilla RC
    Von Haiflyer im Forum Produkte und Technik
    Antworten: 29
    Letzter Post: 2002-12-17, 19:24
  5. wo gibts nen kinnbügel für nen giro switchblade?
    Von Thiax im Forum Produkte und Technik
    Antworten: 4
    Letzter Post: 2002-12-06, 20:08

Berechtigungen

  • Neue Threads erstellen: Nein
  • Threads beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Posts bearbeiten: Nein
  •